| Startseite | Gemeindeleben | Gottesdienste
| Veranstaltungen
| Kirchen
| Friedhöfe
| Kontakt | Links

Willkommen auf der Homepage der Kirchgemeinde Satow

Den aktuellen Gemeindebrief finden Sie hier


Friedensgebet Ukraine

Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine sind erschütternd.
Es ist nicht gut, mit seinen Sorgen und Gedanken allein zu bleiben.
Darüber, dass eingetreten ist, was uns unmöglich erschien: Krieg in Europa, in unserer Nachbarschaft. Es ist Zeit, gemeinsam unseren Willen zum Frieden und unser Nein zu diesem Krieg zum Ausdruck zu bringen. Darum lädt die Kirchengemeinde Satow ein zu einem Friedensgebet am

Montag, 28. Februar 2022
um 18.00 Uhr in der Kirche Satow.


Pastor Kirstein kann von persönlichen Schicksalen berichten, da es hier bei uns in Satow langjährige Kontakte durch die Ferienaufenthalte von Tschernobylkindern gibt. Schließen wir uns zusammen mit allen Menschen weltweit, die ihr Nein zu diesem Krieg sagen und öffentlich zum Ausdruck bringen wollen. Gelb und Blau sind die ukrainischen Nationalfarben! Gern würde Pastor Kirstein ein Bild vom Friedensgebet am kommenden Montag mit viel gelb und blau zu den Freunden in der Ukraine schicken, auf dem die Menschen dort sehen, dass wir in Satow uns solidarisch mit ihnen erklären.


Liebe Leserinnen und Leser!
Das Portal der Kirche Hanstorf ist zu sehen vorn auf dem Bild. Ich möchte alle, für die dieses Gotteshaus ein Stück Heimat ist, herzlich in der Kirchengemeinde Satow begrüßen! Sie sind willkommen und ich werde gern in Hanstorf sein und an Ihrer Seite über Gott und die Welt nachdenken und reden, lachen und weinen, feiern und trauern. Jede Tür lässt sich öffnen und schließen. Es ist schön, sich an einer Tür willkommen zu fühlen und manchmal tut es weh, an einer Tür einfach abgewiesen zu werden. Hinter Türen finden wir Schutz. Hinter Türen wird sich jedoch auch abgeschottet. Gegenwärtig ist das ein wichtiges Thema: Unsere Offenheit oder Verschlossenheit prägt die Atmosphäre, in der wir leben. Die vielen verschlossenen Türen in den letzten Monaten, etwa im Handel, der Kultur und der Gastronomie, haben auch Türen zwischen Menschen und ihren Meinungen zugeschlagen. Für Öffnungen wird mehr gebraucht als neue Regeln und Gesetze. Einen Ruf braucht es zur Offenheit unseres Denkens und Fühlens und Handelns. Ein Einspruch muss laut werden gegen die Angst, genauso wie ein Widerspruch gegen unbedingte Rechthaberei und jede Form von Radikalität. Die Botschaft des Osterfestes, auf das wir zugehen, kann helfen. Das Johannesevangelium berichtet, wie sich die Jünger nach der Kreuzigung Jesu aus lauter Angst abgeschottet haben. Der Auferstandene aber findet den Zugang in ihre geschlossene Gesellschaft. Er kommt auch durch die verschlossenen Türen in ihre Mitte. Weil er ihren Unfrieden kennt, sagt er gleich zwei Mal: „Friede sei mit euch!“ Und dann fordert er sie auf, nicht in ihrer Ver- schlossenheit sitzen zu bleiben. Er sendet sie ausdrücklich aus: „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch nun.“ Ostern stößt die Tür zum Leben auf, und wir öffnen die Türen unserer Kirchen. Sie sollen ein Ort bleiben, an dem Menschen zugesagt bekommen: Friede sei mit euch! Die vier Wände eines Gotteshauses sind ein gemeinsames Zuhause für uns. Ein offener Raum mit einer offenen Tür, zwischen Gott und uns und uns untereinander. Und, bitte, schenken wir uns immer auch ein offenes Ohr!
Mit diesen Gedanken grüßt Sie herzlich
Ihr
Pastor Rainer Kirstein

Neue Strukturen für die Kirchengemeinde Satow mit Hanstorf / Heiligenhagen / Behrendshagen


Ja, jetzt ist es soweit! Seit dem 01.01.2022 ist die Kirchengemeinde Hanstorf mit seinen umliegenden Dörfern: Hanstorf, Anna Luisenhof, Clausdorf, Gorow, Hastorf, Konow und ein Teil von Ivendorf mit der Kirchengemeinde Satow/Heiligenhagen verbunden. Wir sind alle gespannt und voller Hoffnung. Das Kirchenleben ist durch die gemeinsame amtsmäßige Verwaltung Satow und seiner Infrastruktur weiterhin gut gewährleistet.
Pastor Kirstein und die Kirchengemeinderäte Hanstorf und Satow/Heiligenhagen sind bemüht, die anstehenden Aufgaben im Interesse der Kirchenmitglieder zu lösen. Wir Kirchengemeinderatsmitglieder freuen uns auf diese gemeinsame Zukunft.
Bleiben Sie behütet!
Waltraud Hennings

Spendenaktion für die Kinder der Rostocker Tafel

Vielen Dank an alle, die sich an der jährlichen Weihnachtspäckchenspendenaktion für die Kinder der Rostocker Tafel beteiligt haben. Jede Menge Päckchen aus den Kirchengemeinden Hanstorf / Parkentin / Stäbelow / Kritzmow / Satow / Heiligenhagen wurden entgegen genommen. Leuchtende Kinderaugen freuten sich über Ihre Nächstenliebe. Das beste Geschenk für sich selber ist es, andere glücklich machen zu können.
Waltraud Hennings

Sturmschäden am Dach der Kirche in Hanstorf

Da steht sie, unsere alte Dorfkirche in Hanstorf. Das Bild aus einem über 40 Jahre alten Trauschein erinnert an vergangene Zeiten. Viel hat sie erlebt und seit mehr als 30 Jahren auch ein haltbares dichtes Dach. Dachten wir uns so, aber der letzte Sturm hat es nun doch geschafft. Hoch oben im Dach über dem Altarraum hat der starke Wind ein Loch hineingerissen und die herunterfallenden Steine haben das Dach von der Winterkirche eingeschlagen. Dank der schnellen Soforthilfe der Dachdeckerfirma Rainer Westendorf konnte noch vor dem Einsetzen des nächsten Nieselregens das Dach der Winterkirche gesichert werden. Dadurch sind auch wieder die vor einiger Zeit frisch sanierten Decken und Wände geschützt. Und auch das Dach über dem Altarraum ist nun wieder dicht.
Michael Fischer

Eine gute Nachricht:

Demnächst wird auch unsere Kirchengemeinde mit 25% an der Besetzung einer gemeinsamen Gemeindepädagogenstelle mit der Kirchengemeinde Lambrechtshagen/Parkentin beteiligt sein. Diese Stelle werden sich eine Gemeindepädagogin und ein Gemeindepädagoge zu je 50% teilen. Wir planen, dass Parkentin zu einem regionalen Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienarbeit wird.

Termine:

4. März, 18.00 Uhr, Kirche Satow
Weltgebetstag Die Botschaft des Weltgebetstages lautet
Zukunftsplan: Hoffnung
2022 kommt der Weltgebetstag aus England, Wales und Nordirland. Wir werden eingeladen, Spuren der Hoffnung nachzugehen. Durch den Weltgebetstag wollen uns die Frauen dieser Länder ermutigen, Geschichten der Hoffnung zu erzählen.
Sie rufen uns zu:
Tut, was dem Leben dient!

Leider können wir auch in diesem Jahr den Weltgebetstag aufgrund der Pandemiesituation nicht in gewohnter Weise feiern. Daher treffen wir uns in der großen Kirche zu Andacht und Gebet und freuen uns auf Ihr Kommen!

Christi Himmelfahrt im Pfarrgarten Buchholz

Was steht ihr da und seht zum Himmel?, werden die Jünger am Himmelfahrtstag gefragt. Guckt nicht nach oben, sondern guckt in die Welt: Nicht da, wo der Himmel ist, ist Gott – sondern da, wo Gott ist, ist der Himmel. In diesem Sinne feiern wir den Gottesdienst zum Himmelfahrtstag im Pfarrgarten in Bucholz und laden sehr herzlich dazu ein am 26. Mai, 10.00 Uhr, Buchholz

Kirchgeld 2021

Wie in jedem Jahr möchten wir wieder alle Gemeindeglieder um das Kirchgeld bitten. Vielen Dank an alle, die bereits daran gedacht haben. Mit Ihrem Kirchgeld unterstützen Sie die tägliche Gemeindearbeit und helfen, dass wir unsere Gebäude er- und unterhalte n können. Dieser Beitrag steht vollständig unserer Kirchgemeinde zur Verfügung.
So können Sie Ihr Kirchgeld bezahlen
* per Überweisung (Bankverbindung siehe letzte Seite)
* im Pfarramt: jeden Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr
* nach jedem Gottesdienst
Monatliche Einkünfte/ Bezüge:
jährliches Kirchgeld:
bis 375 Euro 0€
bis 700 24€
bis 1000€ 32€
bis 1200€ 40€
bis 1500€ 48€
bis 2000€ 64€

Vielen Dank!